89 Followers
13 Following
debbieudhardt

debbieudhardt

Currently reading

Heller als ein Stern
Celia Bryce
Progress: 57/219 pages

Spannend, gruselig und mysteriös! Ein tolles Kinderbuch! :)

Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche: Band 1 (German Edition) - THiLO

Ich wollte dieses Buch lesen, weil ich Lust auf etwas seichtes und leichtes, nicht Besonderes hatte, aber das Buch hat mich dann doch wirklich umgehauen und ich konnte mich nicht mehr von den Seiten lösen. Ein echter Geheimtipp für jeden, der Kinderbücher mag! :D

 

Doch worum geht es in diesem Buch?

 

Das Ferien-Jugendcamp bietet günstige Ferien in einem Nobelhotel an. Teil des Jugenferienausflugs sind auch Adam, Victor und Kitty. Adam erwartet schrecklich langweilige Ferien, doch das ändert sich bereits am ersten Abend, als er in diesem Hotel auf mysteriöse Karten und Unterlagen zu einem geheimen Projekt entdeckt - Das Nagurski-Experiment! Zusammen mit Victor und Kitty macht er sich auf die abenteuerliche Suche nach Antworten. Was verbirgt sich in den dunklen Keller des Hotels? Was ist damals mit dem abgebrannten Nordflügel des Hotels passiert und wieso bekommt dieses Nobelhotel keine Besucher mehr? Und die wichtigste Frage: Was ist das “Nagurski-Experiment”?

 

Ich war wirklich überrascht, denn dieses Buch war wirklich sehr spannend und stellenweise auch gruselig. Die Altersempfehlung auf Amazon liegt bei 11 Jahren und ich bin der Meinung, dass jüngere Leser das wirklich noch nicht lesen sollten, aber ab 11 Jahren kann man das Buch schon mal in die Hand nehmen. Ich habe mich auch ein wenig gegruselt, aber ich grusel mich auch ziemlich schnell. Die Charaktere waren toll und absolut unverwechselbar! Adam kommt aus einer wohlhabenden Familie, ist ruhig und besonnen, intelligent und abenteuerlustig. Viktor ist ein richtiger Draufgänger aus weniger guten Verhältnissen. Er ist treu und den trägt sein Herz auf der Zunge. Kitty ist kein normales Mädchen, sie gibt sich nicht gerne mit Mädchen ab, die über Jungs kichern und ständig ihre Köpfe zusammen stecken.Sie liebt Abenteuer und will ständig beweisen, dass Mädchen mindestens genauso mutig sind wie Jungs. Alle 3 waren sehr sympathisch.

 

Die Geschichte ist kinderbuchtypisch geschrieben und hat sehr kurze Kapitel, so wird man gut bei der Stange gehalten und will immer weiterlesen. Ganz besonders “gemein” war, dass die Kapitel jedes Mal so spannend endeten, dass man einfach weiter lesen MUSSTE! :D

 

Das Ende war wahnsinnig spannend und überraschend. Ich war so schockiert über die Wendung, die diese Geschichte nahm. Da es sich um eine Reihe handelt (dies ist der erste Teil), gab es natürlich einen ganz bösen Cliffhanger und nicht alle Fragen wurden beantwortet. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. :)

 

Fazit

 

“Das Nagurski-Experiment” ist ein überraschend spannendes und tolles Kinderbuch! Ich habe mit Freuden das Abenteuer mit den 3 Jugendlichen verfolgt und kann es kaum erwarten, den nächsten Teil in den Händen zu halten. Eine absolute Empfehlung von mir!



Dark Love: Roman

Dark Love: Roman - Lia Habel Inhalt aus meiner Sicht Wir schreiben das Jahr 2195. In dieser Zeit lebt die 17-Jährige Nora Dearly. Wer jetzt an Raumschiffe und Aliens denkt, liegt falsch, denn Katastrophen und Kriege haben dieser Welt zu Schaffen gemacht und so gestaltet sich der Alltag etwas anders, als man es von dieser Zeitangabe erwartet. Dampfbetriebene Kutschen, viktorianische Mode und Etikette, flackernde Gaslampen, aber auch digitale Tagebücher... Nora Dearly lebt in einem Internat, darf aber ihre Ferien zu Hause verbringen. Doch bevor sie dort ankommt, passiert etwas Erschreckendes und sie wird entführt! Warum ausgerechnet Nora? Ein Virus geht um, der die Menschen in lebende Tote verwandelt und Nora ist die Einzige, die die Antikörper im Blut trägt. Eben diese "Untoten" entführen sie nun und Nora hat natürlich schreckliche Angst, doch dann lernt sie Bram kennen. Bram ist auch von dem Virus befallen und erstaunlicherweise scheint er nicht ein einfacher blutrünstiger Zombie zu sein. Nora merkt mit der Zeit, dass nicht jeder Zombie gleich ein Monster ist und beginnt sich in Bram zu verlieben. Doch seine Zeit ist begrenzt und das Scheitern ihrer Liebe scheint unausweichlich! Die einzige Hoffnung ist es, ein Gegenmittel zu entwickeln. Der Einzige, der das könnte, ist auch noch spurlos verschwunden! Hat die Liebe zwischen Nora und Bram eine Zukunft und können sie die Welt vor dem endgültigen Untergang bewahren? Art des Buches Diese Geschichte ist wirklich eine sensationelle Kombination aus Science Fiction, Horror, Dystopie, Steampunk und Romantik mit einer Prise Humor! Stil und Aufbau Teilweise geht Lia Habel zu sehr ins Detail, aber der Lesespaß überwiegt, da die Welt Noras doch sehr interessant ist. Es gibt viele Überraschungen, die den Leser bei der Stange halten. Es fängt stark an, lässt in der Mitte etwas nach, legt dann aber einen beeindruckenden Endspurt hin! Dazwischen sind euch einige Schmunzler garantiert. :-) Sehr ungewöhnlich waren die vielen Sichtwechsel. Wenn ich gut aufgepasst habe, dann wurde die Geschichte von insgesamt 5 Personen erzählt. Was mich bei anderen Büchern wirklich abschrecken würde, hat bei diesem Buch funktioniert. Es war wirklich spannend und hat überhaupt nicht gestört! Ganz im Gegenteil, es hat die Geschichte wirklich bereichert! Hauptsächlich behandelt das Buch aber Noras Erlebnisse. Charaktere Jetzt wird es schwierig, denn es gab so viele Charaktere, die wirklich toll und erwähnenswert sind. Damit das Ganze hier nicht ausartet, werde ich mich nur auf ein paar Charaktere beschränken. Nora Dearly ist nicht perfekt, was sie aber auch realistischer macht. Sie hat Ecken und Kanten, wirkt aber sehr sympathisch! Sie ist ein kleiner Dickkopf, sie ist mutig, hat was im Köpfchen und sie hat ein großes Herz. Sie lebt bei ihrer Tante, da ihre Eltern nicht mehr unter den Lebenden weilen. Ihre Tante ist eine aufgeplusterte Hexe, die Nora schnellstmöglichst unter die Haube bringen möchte. Das Verhältnis zwischen den Beiden ist nicht grade rosig. Zum Glück hat Nora eine beste Freundin, bei der sie ihre Sorgen vergessen kann. Pamela, so heißt sie, besticht durch ihre Intelligenz, ihre Treue zu Nora und ihren Ehrgeiz. Nun zu Bram. Bram ist bereits seit 2 Jahren tot, er gammelt aber nicht unter der Erde vor sich hin, wie es sich für einen Toten gehört, sondern lebt weiter...irgendwie. :-) Er ist also ein Zombie, der noch ziemlich gut aussieht, wenn man die Umstände bedenkt. Bram ist fasziniert von Nora und entwickelt Gefühle für sie, was dem Klischee nun überhaupt nicht entspricht. Das ist ja das Besondere an dieser Geschichte! Wir lernen einen Zombie kennen, der eine Vorstellung von Moral hat, der liebenswert ist, auch wenn er schon etwas angefressen aussieht. Hier wurde der Zombie absolut neu erfunden und die Vorstellung von einem Romanhelden überdacht. Er sieht nicht perfekt aus und trotzdem gerät man ins Schwärmen, wenn man von ihm liest. Er ist ein anständiger Zombie! ;-) Mein Senf dazu Es ist wirklich schwer, noch was Neues zu erfinden, doch Lia Habel hat es geschafft! Ein Märchenprinz im Verwesungszustand?! Ich hätte nicht gedacht, dass ich den Beiden ihre Liebe abkaufe, aber es war so! Wie Nora ihre Vourteile gegenüber Zombies Stück für Stück abgelegt hat, war sehr glaubwürdig und mit viel Liebe geschrieben. Auch die Welt von Nora war sehr schön beschrieben, ich hatte es förmlich vor Augen, wie die Kutschen durch die Gassen gebrettert sind. Die Charaktere waren wundervoll und liebenswert! Das Ende war wirklich ein richtiger Countdown, der den Adrenalinpegel in die Höhe schießen lässt! Fazit Eine rührende Liebesgeschichte, die es so noch nicht gegeben hat! Zombies sind hirnlose Geschöpfe, die sinnlos durch die Welt taumeln? Nichts da! Werft eure Vourteile über Bord und lasst euch in eine abenteuerliche Welt entführen, in der flackernde Gaslampen auf digitale Tagebücher treffen! Mich hat die Story vollends überzeugt und ich warte sehnsüchtig auf den 2ten Teil!

Ice: Hüter des Nordens

Ice - Hüter des Nordens (Broschiert) - Sarah Beth Durst, Katrin Harlaß Inhalt aus meiner Sicht Cassie lebt mit ihrem alleinerziehenden Vater auf einer Forschungsstation mitten in der Arktis. Ihre Mutter ist gestorben und alles, was Cassie über ihren Tod weiß, erfährt sie aus mysteriösen Geschichten, die ihr ihre Großmutter erzählt. Dass Cassie ein normales Leben führt, kann man wohl kaum behaupten, doch es geht tatsächlich noch verrückter: Kurz vor ihrem 18ten Geburtstag begegnet sie einem Eisbären, der mit ihr spricht! Dieser Eisbär erzählt ihr, dass die mysteriösen Geschichten über ihre Mutter nicht erfunden sind, ihre Mutter aber lebt! Diese wird in der Festung der Trolle gefangen gehalten, um sie zu befreien, muss Cassie den Bären heiraten. Cassie fackelt nicht lange und willigt ein und es ist kaum zu glauben, aber sie beginnt sich zu verlieben. Dabei weiß sie so gut wie nichts über den Bären, nur, dass er "Bär" heißt und sich nachts in einen Menschen verwandelt... Über ihrer Liebe schwebt ein Fluch und Cassie kann nur zu Bär finden, wenn sie alles aufs Spiel setzt. Ist ihre Liebe zu Bär groß genug? Art des Buches Man könnte es schon als "Romantic-Fantasy" bezeichnen, aber es ist noch so viel mehr an diesem Buch! Besonders der Stil erinnert stark an ein Märchen und es geht doch recht abenteuerlich zu. Eine große Rolle spielen diese Art Fabelwesen (wenn man sie so nennen kann). Es handelt sich um Munaqsri, sie sind verantwortlich für die Seelen der Welt. Was genau das ist, solltet ihr selber lesen! ;-) Stil und Aufbau Ich muss sagen, dass ich schon anfangs Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte zu kommen. Der Stil ist eher ungewohnt. Es erinnert ein wenig an ein Märchen. So kann es mal vorkommen, dass Wochen übersprungen werden. Es gibt aber auch Momente, in denen es sehr detailliert zugeht. Auch die Tatsache, dass der Bär "Bär" heißt, vermittelt gleich das Gefühl, dass man es mit einem Märchen zutun hat. Man muss sich auf den Stil einlassen, ansonsten hat man verloren. Ich habe mich erst nach einer Weile daran gewöhnen können. Es wurde dann aber doch sehr spannend, leider nicht durchgehend... Das Buch hatte extreme Höhen und Tiefen, wurde zum Ende hin aber immer spannender. Es ist also sehr durchwachsen gewesen und trotzdem hat es sich gelohnt, denn es ist mal was ganz anderes! Charaktere Die Nebencharaktere sind ziemlich blass, was aber zu einem Märchen durchaus passt, deswegen hat es mich nicht allzu sehr gestört. Dafür kann ich viel über Cassie erzählen: Cassie ist ein junges Mädchen, was man auch sehr schnell an ihren Handlungen bemerkt. Sie handelt eher impulsiv, denkt nicht ausgiebig vorher nach. Trotzdem konnte ich ihre Entscheidungen zum größten Teil nachvollziehen. Anfangs ist Cassie sehr rational und glaubt nicht an die magischen Geschichten, die ihre Großmutter ihr erzählt. Doch dann lernt sie Bär kennen und schmeißt zögerlich ihre ganze Weltsicht über den Haufen. Langsam wird Cassie von einem sturen und impulsiven Mädchen zu einer tapferen und aufopferungsvollen Frau. Das war wirklich ein schöner Wandel! Bär ist ein toller Charakter! Er ist so eine treue, liebevolle Seele! Man muss ihn einfach gern haben. Man zweifelt keine Sekunde daran, dass er alles für Cassie opfern würde, sogar sich selbst. Manchmal hatte ich ein wenig Mitleid mit ihm, dieser Bär hat es nicht grade leicht. ;-) Mein Senf dazu Ich hatte ein paar Probleme mit der Geschichte, aber mir hat es doch sehr gefallen und ich möchte mehr von Sarah Beth Durst lesen! Teilweise waren die Figuren echt verrückt, es war mal was ganze Neues und sowas mag ich! Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ist faszinierend, zauberhaft und regt zum Träumen an. Trotzdem hat diese Welt auch ihre grausamen und gefährlichen Züge. Die Geschichte ist sehr zeitlos und hat ihre ganz eigene Magie! Man muss sich nur darauf einlassen! Es ist kein Buch, was man mal eben schnell wegliest. Fazit Eine ganz andere Geschichte! Zeitlos, magisch und faszinierend! Es gab zwar ein paar Tiefpunkte, aber es konnte mich überzeugen! 4 Punkte!

Seidendrachen: Ein sinnlicher romantischer Gay Fantasy Romance Roman

Seidendrachen: Ein sinnlicher romantischer Gay Fantasy Romance  Roman - Carol Grayson Inhalt aus meiner Sicht Jarin ist ein Bastard bzw. der uneheliche Sohn des niederländischen Herzogs. Der Herzog gibt Jarin in die Obhut eines Klosters und so wächst er unter Mönchen auf, ohne die geringste Ahnung, wer er eigentlich ist. Eines Tages kehrt einer der Mönche von seinem Aufenthalt in China wieder zurück, im Gepäck hat er einen asiatischen Mischling, den er aus der Sklaverei freigekauft hat, sein Name ist Akio. Dieser Mönch hat das leider nicht nur aus christlicher Nächstenliebe getan, Akio ist ein begnadeter Seidenmaler und der Mönch hofft, so dem Kloster zum Reichtum zu verhelfen. Doch es läuft ein wenig anders als geplant. Der König beruft Jarin und Akio an den Hof. Akio soll des Königs persönlicher Seidenmaler werden und Jarin sein Beschützer. Jarin und Akio kommen sich etwas näher, jedoch ist Jarin zwiegespalten, schließlich wurde er christlich erzogen! Wird Jarin herausfinden, dass er der uneheliche Sohn des niederländischen Herzogs ist? Wird er seinen Zwiespalt überwinden können und sich der Liebe zu Akio hingeben? Schaffen sie es, Akio aus der Sklaverei zu bekommen und werden die Mönche für ihre Habgier bestraft? Art des Buches "Ein sinnlicher romantischer Gay-Fantasy-Romance-Roman" trifft es ganz gut! :-) Die Kurznovelle handelt von Selbstakzeptanz, bedingungsloser Liebe, Intrigen, Habgier, Trauer, Sklaverei und chinesicher Mythologie bzw. Fantasy. Die Handlung spielt im Mittelalter und die Geschichte dreht sich um die Liebe zwischen zwei Männern. Die Aufmachung Ich finde das Cover passt hervorragend zu der Geschichte! :-) Die beiden Drachen spielen wirklich eine Rolle in dem Buch und der chinesiche Stil ist wirklich schön anzusehen! Stil und Aufbau Die Geschichte geht sehr zügig vorran, es finden teilweise große Zeitsprünge statt, was sehr typisch für Kurznovellen ist. Trotzdem hat es Carol Grayson geschafft, die Handlung nicht grob auseinander zu reißen. Da Akio während der Reise von dem Mönch Sprachunterricht erhalten hat, konnte er auch ausreichend kommunizieren, natürlich nicht perfekt (wie Meister Juda in Star Wars). Leider hat sich ab und zu der Fehlerteufel eingeschlichen und es haben auch mal andere so geredet, obwohl sie die Sprache eigentlich perfekt beherrschen sollten. :-) Da musste ich schon ein bisschen schmunzeln! :-) Es war spannend bis zum Ende! Das Ende an sich war wirklich traurig! Wer nah am Wasser gebaut ist, sollte sich ein paar Taschentücher bereit legen. Charaktere Es war wirklich interessant, den Zwiespalt Jarins zu erleben. Er wurde christlich erzogen und auf einmal hat er diese Gefühle für diesen fremden Mann! Das verstört ihn Anfangs schon sehr. Er hat eine gute Vorstellung von Moral, so erkennt er sofort, wenn jemand unehrenhaft handelt und ärgert sich enorm darüber. Er versucht, Ungerechtigkeiten aus den Weg zu räumen. Akio macht oberflächlich einen sehr naiven Eindruck. Auf dem zweiten Blick merkt man aber, dass er wirklich was im Köpfchen hat. Er erkennt Jarins Gefühle für ihn, noch bevor Jarin überhaupt erfasst, was mit ihm los ist. Er wirkt im Laufe der Zeit wesentlich reifer als Jarin und hat einen Hauch von Geheimnis. Mein Senf dazu Mit Männerliebe kann ich nicht wirklich was anfangen, aber die Geschichte war wirklich sehr unterhaltsam und ich habe richtig mitgefiebert! Da hat das dann überhaupt keine Rolle mehr gespielt! Da das Buch 104 Seiten hat, ist es schön für Zwischendurch, wenn man grade nicht viel Zeit zum Lesen hat. Ich musste wirklich manchmal mit dem Kopf schütteln, wie unehrenhaft sich einige Personen benommen haben. Die Erlebnisse von Jarin und Akio haben mich wirklich gut unterhalten! Da das Buch ein paar Flüchtigkeitsfehler hatte, gibt es einen Punktabzug, ansonsten war ich wirklich begeistert, wie gut doch so eine Kurznovelle sein kann! :D Fazit Kurznovellen müssen nicht zwangsläufig oberflächlich sein, das hat Carol Grayson bewiesen! Jarins und Akios Abenteuer war wirklich spannend und sehr unterhaltsam! Wer Lust auf was Schönes für Zwischendurch hat und sich für Kurznovellen begeistern kann, sollte diese Geschichte nicht verpassen!

Die Bestimmung

Die Bestimmung  - Veronica Roth, Petra Koob-Pawis Inhalt aus meiner Sicht Die Menschheit in der Zukunft, die Welt ist neu geordnet. Neu geordnet in 5 Fraktionen. Jede Fraktion hat sich einer bestimmten Lebensweise verschrieben: Altruan - Die Selbstlosen, Candor - Die Freimütigen, Ken - Die Wissenden, Amite - Die Friedfertigen und Ferox - Die Furchtlosen. Die 16jährige Beatrice steht vor der Wahl, welches Leben sie führen möchte. Ihre Entscheidung wird endgültig sein, denn man darf nur einmal wählen. Sie muss vorher einen Eignungstest absolvieren, das Ergebnis soll ihr zeigen, für welche Fraktion sie besonders geeignet ist, um ihre Entscheidung etwas zu erleichtern. Doch bei diesem Test läuft etwas anders als geplant. Die Bestimmung ist unklar, es gibt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, was so viel heißt, dass sie widersprüchliche Begabungen besitzt und somit für mehrere Fraktionen in Frage kommen könnte. Eine Unbestimmte zu sein ist gefährlich, denn die Regierung sieht solche Menschen als große Gefahr für die Gemeinschaft an. Als der Tag der Entscheidung ist, beschließt sie, die Altruan zu verlassen und den Ferox beizutreten. Ausgerechnet die Ferox sind am aggressivsten, wenn es um Unbestimmte geht und nicht nur Beatrice ist in Gefahr, sondern auch die Menschen, die sie liebt. Art des Buches Bei diesem Buch handelt es sich um eine Dystopie. Die Geschichte hat eine Menge zu bieten! Der Leser wird einer ganzen Palette an Gefühlen ausgesetzt: Angst, Schmerz, Trauer, Hilflosigkeit, Wut, Liebe, Freundschaft und Hass. Man lernt die wahre Bedeutung von Mut kennen, die Interpretation fande ich sehr schön. Geballt mit einer ganzen Ladung Action beschert einem das Buch schlaflose Nächte. Die Aufmachung Schön, dass das Originalcover übernommen wurde, denn es ist atemberaubend und passt perfekt zu der Geschichte! :D Stil und Aufbau Am Anfang wird erstmal die Welt geschildert, in der Beatrice lebt. Es war wirklich interessant und beeindruckend! Schon auf Seite 27 nimmt die Geschichte richtig an Fahrt auf und man kann sich vor Spannung kaum noch retten! Das Buch bietet keine Ruhepausen, sodass es wirklich schwierig ist, sich von dem Buch loszureißen. Man muss immer weiter lesen, weil immer was spannendes passiert. Die Geschichte wird aus der Sicht von Beatrice erzählt. Ihre Gefühlswelt wurde so perfekt geschildert, dass ich das Gefühl hatte, in ihrer Haut zu stecken. Charaktere Beatrice wächst in einer Fraktion auf, in der nichts wichtiger ist, als selbstlos zu sein. Beatrice fällt es manchmal schwer, ihre Bedürfnisse so zurück zu schrauben, was sehr verständlich ist. Sie ist aber keineswegs egoistisch! Das was die Altruan als selbstlos ansehen, ist schon sehr überzogen.Die Altruan ist aber nicht die einzige Fraktion, die zu Extremen neigt. Als Beatrice zu den Ferox wechselt, überrascht sie sich immer wieder selbst und auch den Leser, in dem sie Mut und Stärke zeigt. Sie ist ein beeindruckender Mensch, genauso wie die Welt in der sie lebt. Man muss sie einfach bewundern und gern haben. In der Welt der Ferox lernt Beatrice Four kennen. Er ist anfangs sehr schlecht einzuschätzen und da ich dieses Rätselraten um seine Person sehr genossen habe, werde ich nicht näher auf ihn eingehen. :-) Beatrice weiß nicht, wem sie vertrauen kann und wem nicht, deswegen würde ich viel Spannung aus dem Buch nehmen, wenn ich zu den Charakteren meine Meinung äußern würde. :-) Mein Senf dazu Nicht umsonst wird das Buch so in den Himmel gelobt! Um es einfach zu sagen: WOW! Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und das bei 480 Seiten! Das ist unfassbar! Man soll ja eigentlich in Rezensionen nicht so überschwänglich sein, aber: WOW! DER MEGA-WAHNSINN! ICH LIEBE DIESES BUCH! DAS IST SOGAR BESSER ALS PANEM! :D Zurück zum Rezensenten-Modus: Für dieses Buch spreche ich eine ganz klare Empfehlung aus! Ich bin mir sicher, dass dieses Buch einschlagen wird wie eine Bombe! Ich bekomme Agressionen, wenn ich daran denke, dass der 2te Teil noch nicht draußen ist!^^ Das wird eins der wenigen auserwählten Bücher sein, die ich garantiert nochmal lesen werde! Fazit Mein drittes Highlight 2012! :D Es wird wirklich schwer, das Buch zu toppen! Wer das nicht liest, verpasst eindeutig was! Leider habe ich nur 5 Punkte, wenn es ginge, würde ich mehr geben! :D