89 Followers
13 Following
debbieudhardt

debbieudhardt

Currently reading

Heller als ein Stern
Celia Bryce
Progress: 57/219 pages

Seidendrachen: Ein sinnlicher romantischer Gay Fantasy Romance Roman

Seidendrachen: Ein sinnlicher romantischer Gay Fantasy Romance  Roman - Carol Grayson Inhalt aus meiner Sicht Jarin ist ein Bastard bzw. der uneheliche Sohn des niederländischen Herzogs. Der Herzog gibt Jarin in die Obhut eines Klosters und so wächst er unter Mönchen auf, ohne die geringste Ahnung, wer er eigentlich ist. Eines Tages kehrt einer der Mönche von seinem Aufenthalt in China wieder zurück, im Gepäck hat er einen asiatischen Mischling, den er aus der Sklaverei freigekauft hat, sein Name ist Akio. Dieser Mönch hat das leider nicht nur aus christlicher Nächstenliebe getan, Akio ist ein begnadeter Seidenmaler und der Mönch hofft, so dem Kloster zum Reichtum zu verhelfen. Doch es läuft ein wenig anders als geplant. Der König beruft Jarin und Akio an den Hof. Akio soll des Königs persönlicher Seidenmaler werden und Jarin sein Beschützer. Jarin und Akio kommen sich etwas näher, jedoch ist Jarin zwiegespalten, schließlich wurde er christlich erzogen! Wird Jarin herausfinden, dass er der uneheliche Sohn des niederländischen Herzogs ist? Wird er seinen Zwiespalt überwinden können und sich der Liebe zu Akio hingeben? Schaffen sie es, Akio aus der Sklaverei zu bekommen und werden die Mönche für ihre Habgier bestraft? Art des Buches "Ein sinnlicher romantischer Gay-Fantasy-Romance-Roman" trifft es ganz gut! :-) Die Kurznovelle handelt von Selbstakzeptanz, bedingungsloser Liebe, Intrigen, Habgier, Trauer, Sklaverei und chinesicher Mythologie bzw. Fantasy. Die Handlung spielt im Mittelalter und die Geschichte dreht sich um die Liebe zwischen zwei Männern. Die Aufmachung Ich finde das Cover passt hervorragend zu der Geschichte! :-) Die beiden Drachen spielen wirklich eine Rolle in dem Buch und der chinesiche Stil ist wirklich schön anzusehen! Stil und Aufbau Die Geschichte geht sehr zügig vorran, es finden teilweise große Zeitsprünge statt, was sehr typisch für Kurznovellen ist. Trotzdem hat es Carol Grayson geschafft, die Handlung nicht grob auseinander zu reißen. Da Akio während der Reise von dem Mönch Sprachunterricht erhalten hat, konnte er auch ausreichend kommunizieren, natürlich nicht perfekt (wie Meister Juda in Star Wars). Leider hat sich ab und zu der Fehlerteufel eingeschlichen und es haben auch mal andere so geredet, obwohl sie die Sprache eigentlich perfekt beherrschen sollten. :-) Da musste ich schon ein bisschen schmunzeln! :-) Es war spannend bis zum Ende! Das Ende an sich war wirklich traurig! Wer nah am Wasser gebaut ist, sollte sich ein paar Taschentücher bereit legen. Charaktere Es war wirklich interessant, den Zwiespalt Jarins zu erleben. Er wurde christlich erzogen und auf einmal hat er diese Gefühle für diesen fremden Mann! Das verstört ihn Anfangs schon sehr. Er hat eine gute Vorstellung von Moral, so erkennt er sofort, wenn jemand unehrenhaft handelt und ärgert sich enorm darüber. Er versucht, Ungerechtigkeiten aus den Weg zu räumen. Akio macht oberflächlich einen sehr naiven Eindruck. Auf dem zweiten Blick merkt man aber, dass er wirklich was im Köpfchen hat. Er erkennt Jarins Gefühle für ihn, noch bevor Jarin überhaupt erfasst, was mit ihm los ist. Er wirkt im Laufe der Zeit wesentlich reifer als Jarin und hat einen Hauch von Geheimnis. Mein Senf dazu Mit Männerliebe kann ich nicht wirklich was anfangen, aber die Geschichte war wirklich sehr unterhaltsam und ich habe richtig mitgefiebert! Da hat das dann überhaupt keine Rolle mehr gespielt! Da das Buch 104 Seiten hat, ist es schön für Zwischendurch, wenn man grade nicht viel Zeit zum Lesen hat. Ich musste wirklich manchmal mit dem Kopf schütteln, wie unehrenhaft sich einige Personen benommen haben. Die Erlebnisse von Jarin und Akio haben mich wirklich gut unterhalten! Da das Buch ein paar Flüchtigkeitsfehler hatte, gibt es einen Punktabzug, ansonsten war ich wirklich begeistert, wie gut doch so eine Kurznovelle sein kann! :D Fazit Kurznovellen müssen nicht zwangsläufig oberflächlich sein, das hat Carol Grayson bewiesen! Jarins und Akios Abenteuer war wirklich spannend und sehr unterhaltsam! Wer Lust auf was Schönes für Zwischendurch hat und sich für Kurznovellen begeistern kann, sollte diese Geschichte nicht verpassen!